Brigittenauer Bezirkslauf am 26.05.2005

von Werner Fürnkranz

Fotos 

 

Wien ist bekanntlich anders. Und das trifft auch auf seine Laufveranstaltungen zu. So gab es nur vier Tage nach dem sportlichen Höhepunkt des Jahres - dem Vienna City Marathon - einen weiteren schönen Lauf in der Großstadt, der aber nur von einer kleinen Läuferschar wahrgenommen wurde.

Lediglich 65 "VCM-Verweigerer" stellten sich zum Start für den 9,7km langen Lauf quer durch die Brigittenau. Um 16 Uhr fiel der Startschuss und es ging auf der abwechslungsreichen Runde zunächst einmal auf den Straßen, quer durch den Bezirk, dann entlang der Donau stromaufwärts und neben dem Donaukanal wieder retour zum Ziel auf der Laufbahn der Sportanlage des ASKÖ Brigittenau. Die großen Kreuzungen waren durch die Polizei gesichert, bei allen Richtungsänderungen - die durch große aufgemalte Pfeile optimal markiert waren - stand zumindest ein Streckenposten. Zugleich gab es auf der knapp 10km langen Strecke unterwegs gleich drei Labestellen. Bei den knapp 30 Grad, die an diesem Nachmittag herrschten, hatte der Veranstalter für die Verpflegung ordentlich vorgesorgt. Eine perfekte Organisation, der man Anerkennung zollen muss. Der LC Wienerwaldsee war bei diesem Hitzerennen durch Erhard Baurek, Hans Ottinger, Andi Charwot und Werner Fürnkranz vertreten. Gratulation an Erhard (43:12) und Hans (43:49) die sich um Platz eins und zwei in der M60 duellierten. Andi (44:59) und ich (37:46) belegten Rang sieben bzw. Rang vier in der M30. Wir alle durften uns noch über den Erfolg von Alexandra Charwot beim Kinderlauf freuen. Für die 380m benötigte sie 1:44,6, lief mit 13,07km/h schneller als der Papa, und stand als zweite in ihrer Klasse am Stockerl.

Das Sportfest des ASKÖ Brigittenau mit seinen zahlreichen Tunieren in Volleyball, Inlinehockey usw. bot auch die Möglichkeit andere Sportler bei der Ausübung  ihrer Leidenschaft zu bewundern und anzufeuern. Auch das Rahmenprogramm für die Kinder, wie Luftburg, Klettergarten und vieles mehr bot Abwechslung für die Begleitung. Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung.