Rund um den Wienerwaldsee    6. April 2003
von Erhard Baurek

Da bis jetzt kein Bericht vorliegt, sehe ich mich als Mitglied unseres Laufclubs beinahe verpflichtet, ein paar Sätze zu schreiben.
 

Die Veranstaltung war mustergültig vorbereitet, die Startnummernausgabe ging daher schnell und ohne Probleme von statten. Dann fuhr ich zum Startraum, wo sich bereits viele LäuferInnen aufwärmten, was aber nicht richtig gelang, denn es war bitterkalt und dazu blies ein schneidend kalter Wind. Meine beiden Beifahrer wollten gar nicht aus dem Auto aussteigen. Schließlich konnte ich sie doch von der Notwendigkeit des Einlaufens überzeugen. Punkt 10 Uhr liefen 120 AllwettersportlerInnen aller Alters- und Leistungsklassen los, nachdem Dagmar, unsere Vize, einige erklärende und vielleicht auch aufmunternde Worte mit dem Megaphon in den Wind gerufen und dann endlich das Zeichen zum Start gegeben hatte. Der See war 2-mal zu umrunden. Die Laufbahn war wenigstens trocken und von unseren mithelfenden Vereinsmitgliedern bestens abgesichert, wo dies erforderlich war. Der Gegenwind machte allen einigermaßen zuschaffen, aber dafür gab es auf dem gegenüberliegenden Ufer Rückenwind, den man für einen Zwischen- oder Endspurt gut nützen konnte. Alle kamen wohlbehalten ins Ziel, die bereitstehende Rettung wurde nicht gebraucht, was auch für die gute Wettkampfvorbereitung des Veranstalters und auch der TeilnehmerInnen selbst spricht. Für die innerliche Erwärmung gab es Tee im Zielraum. Nach einem mehr oder weniger kurzen Auslaufen traf man sich im Haus der Feuerwehr Untertullnerbach, wo man sich mit Nudelsalat, Kuchen und verschiedenen Getränken - Bier gab´s auch - stärken konnte, wofür nichts zu zahlen war. Die Berechnung lieferte eine sensationelle Leistung. Die Ergebnisliste war in kürzester Zeit und fehlerlos erstellt. Die Siegerehrung wurde würdig und zügig vom Obmnn Polena und Vize Dagmar Datler abgehalten. Jede/r TeilnehmerIn konnte ihre/seine persönliche, geschmackvoll gestaltete Urkunde mit nach Hause nehmen. 

Gratulation den wetterfesten AthletInen und Gratulation und Anerkennung dem Veranstalter mit seinem engagierten Team.